• Hier findest du uns

    Magazin Zoë – Gesundheit, Freude & Zeitgeist

    Ein Projekt von Unlimited Media
    A-1180 Wien, Salierigasse 26/4

    Zum Newsletter anmelden:

  • Kategorien
  • Archive

Abtauchen gegen Burkini-Verbot

Während Nacktbaden in Österreich erlaubt ist, schlägt die Debatte rund um das Burkini-Verbot beim Schwimmen derzeit hohe Wellen. Die Freiheit zu entscheiden, was man zum Schwimmen anzieht oder nicht ist indiskutabel. Entkleidungsvorschriften stoßen definitiv gegen das Menschenrecht. Aus diesem Grund starteten ein paar Aktivistinnen am Wiener Badeschiff eine lustige Solidaritätsaktion mit ernstem Hintergrund. Anahita Tasharofi, die Organisatorin des Vereins „Flucht nach Vorn“ lud am Montag den 30. August zu der Solidaritätsaktion „Schwimmen wie es uns gefällt“ ein. Es fanden sich zahlreiche männliche und weibliche Badewillige ein, dich sich in beliebiger Badebekleidung für das Recht der Frauen auf Selbstbestimmung in Wasser schmissen und damit ein Zeichen setzten den Rechtspopulismus unterzutauchen.

August 2016

ads
  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

Hotel Magdas: sozialgenial (Foto: Peter Bárci)

Sozialgenial gut im Geschäft

Ob Flüchtlinge, Pensionisten, Gefängnisinsassen, Menschen mit Behinderungen oder Suchterkrankungen – Unternehmen gehen neue Wege ...

10. Diversity Ball Wien

10 Jahre Diversity Ball in Wien

Der jährliche Diversity Ball findet heuer zum 10. Mal in Wien statt. Unter dem ...

Der Jesus-Deal

Der Jesus-Deal

Sechzehn Jahre nach seinem Kultroman Das Jesus-Video hat Andreas Eschbach als Fortsetzung und Vorgeschichte ...