• Hier findest du uns

    Magazin Zoë – Gesundheit, Freude & Zeitgeist

    Ein Projekt von Unlimited Media
    A-1180 Wien, Salierigasse 26/4

    Zum Newsletter anmelden:

  • Kategorien
  • Archive
Post Image
Post Image
Post Image
Post Image
Post Image
Post Image
Post Image
Post Image
Post Image
Post Image

Fantasiegestalten erobern die reale Welt

Cosplay ist ein Darstellungs- und Verkleidungstrend, der in den USA seinen Ursprung hat, aber erst in den 1990er-Jahren mit dem Manga- und Animeboom in Japan zum Hype wurde und schließlich auch nach Europa kam. Denn Cosplayer verkleiden sich nicht einfach: Sie schlüpfen so authentisch wie möglich in die Rolle der Figuren – aus Manga, Anime, Comic, Film oder Computerspielen – und stellen diese durch ihre Kostümierung und ihr Verhalten möglichst originalgetreu dar.

Die Vermischung der digitalen und realen Welt geht immer mehr über ihre medialen Grenzen hinaus. Nicht nur Pokémons lassen sich mittels einer Spiele-App am Handy in der realen Welt virtuell fangen, auch sämtliche Helden, Bösewichte und Fantasiefiguren aus der Manga-, Comic- und Filmwelt laufen tatsächlich „fleischgeworden“ in der Stadt herum. Derzeit (noch) sind die sogenannten „Cosplayer“ nur auf dem Weg zu einer großangelegten Convention in der U-Bahn zu sehen und nicht auf normalen Schulhöfen anzutreffen.

Denn Cosplayer sind vorwiegend – jedoch nicht nur – junge Menschen, die mit viel Begeisterung sowie zeitlichen und finanziellen Aufwand alles dafür geben, in die Rolle ihrer Lieblingscharaktere zu schlüpfen und sie möglichst originalgetreu auf solchen Special-Events nachzuahmen – also zu spielen. Daher auch die Bezeichnung COStume und PLAYer. Dies hat nichts mehr mit einer besseren Verkleidung auf Faschingspartys zu tun, wenn auch dort der eine oder andere Batman oder Superman anzutreffen ist.

Der perfekte Auftritt ist alles

Auf diesen meist international angelegten „Cons“ treffen sich die absoluten Nerds und Perfektionisten. Sie stimmen ihre Kostüme, Masken, Frisuren, Kontaktlinsen und ihr Make-up bis ins kleinste Detail ab und geben sich genauso wie der jeweilige Charakter. Wer etwas auf sich hält, fertigt sein Kostüm und die Accessoires natürlich selber an. Hingearbeitet wird auf den großen Auftritt: Die Darsteller präsentieren sich auf den jeweiligen Conventions, posieren für Fotos, nehmen an Wettbewerben teil und zelebrieren ausgiebig diese neue Art von Selbstdarstellung in der Rolle eines anderen. Zuseher möchten meinen, die Darsteller glauben wirklich, die Figur zu sein, in die sie geschlüpft sind, und deren Kräfte zu besitzen.
Bei den Cosplay-Wettbewerben bewertet die Jury nach unterschiedlichen Kategorien: Ähnlichkeit der Figur mit dem Original, Machart/Fertigung des Kostüms, Präsentation des Charakters, Zuschauerreaktion sowie persönlicher Eindruck.

Big Hype & Big Business

So hat sich in den letzten Jahren um dieses Hobby ein Riesenmarkt gebildet. International und lokal finden immer mehr größere und kleinere Conventions und Treffen statt. Die größten Events sind in den USA und Ostasien. In Europa verfügen Frankreich, Italien und Großbritannien über eine starke Cosplay-Szene mit großen Conventions. Doch auch in Deutschland und zunehmend in Österreich finden immer mehr dieser Special-Events statt. Wir haben uns dieses Jahr die AniNite im Sommer in der Metastadt in Wien und die (dritte) Vienna Comicon im Herbst 2017 in der Messe Wien genauer angesehen (siehe Bilder).

Das bunte Treiben war wirklich beeindruckend. Die Hallen waren voll mit Ausstellern aus den verschiedensten Sparten und allem Drum und Dran aus der heutigen Medienwelt. Poster, Zeichnungen, T-Shirts, Kostüme, Perücken, Kontaktlinsen, Computerspiele oder auch Spielzeuge und Requisiten aus Filmen – es gibt alles, was das Herz begehrt und die Geldbörse aushält. Ob Serien-, Kino-, Manga-, Comic- oder Computerspielhelden und -Bösewichte – alle sind sie dort vertreten.

Meetups

Reale internationale Filmschauspieler dürfen natürlich bei so einem Großevent nicht fehlen. So konnte man auf der Vienna Comicon 2017 die Stars von Game of Thrones, Starwars oder Herr der Ringe bewundern. In Form von gemeinsamen Abendessen oder Autogrammen ließen sie sich ihre kostbare Zeit sogar von den Fans bezahlen, die in langen Schlangen geduldig auf ihren Moment warteten.

Weiters kamen auch internationale Cosplayer, eGamer, Künstler und Autoren, die sich auf Youtube, Instagram & Co. weltweit bereits einen Namen gemacht haben. Alle tummelten sich in den vollgefüllten Hallen und sorgten für ein absolut buntes Bild der Vielfalt und Kreationen. In jedem Menschen steckt nun einmal ein Kind. Wer in diese reale Fantasywelt einmal (oder wieder) eintauchen möchte, hat nächstes Jahr wieder ein paar gute Gelegenheiten.

Conventions 2018 in Österreich

Vienna Comix:
7./8.4., 7.10. und 16.12., MGC-Halle Wien,
viennacomix.at

AniNite
18. – 20.8., Metastadt Wien,
aninite.at

Nippon Nation
21./22.7., MQ Wien,
nipponnation.at

VIECC Vienna Comic Con
17./18.11., MQ Wien, Messe Wien,
viecc.com

Fotos: Sara Pilz

 

ads
  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

Gruen Mariahilferstraße

Victor Gruen: Der Weg der Fußgängerzonen

Der Umstand, dass wir auf eine Karrikatur gestoßen sind, die in den 70er-Jahren die ...

Zoë 09/17 Das neue Miteinander

Zoë 09/17: Das neue Miteinander

Editorial Magazin Zoë 09/17 Mehr Individualität und Selbstverwirklichung steht bei vielen Menschen an erster ...

food-upcycling

Food-Upcycling

Bananenschalen-Pommes & Kohlrabiblätterpesto Food-Upcycling ist voll im Trend. D.h., es gilt wenig wegzuwerfen und ...