• Hier findest du uns

    Magazin Zoë – Gesundheit, Freude & Zeitgeist

    Ein Projekt von Unlimited Media
    A-1180 Wien, Salierigasse 26/4

    Zum Newsletter anmelden:

  • Kategorien
  • Archive
traubenkernöl

Traubenkernöl: Kostbares Gold im Wein

Schon seit Alters her ist die Weinrebe als Pflanze mit den unterschiedlichsten Nutzungen dem Menschen bekannt. Der Saft der Traube, vergoren oder unvergoren, erfreut sich als Getränk seit der Antike großer Beliebtheit und gilt, in vernünftigem Maße, auch als gesund. Weinblätter haben in der Naturmedizin, als Bestandteil von Mitteln gegen Durchfall und auch in der mediterranen Küche Tradition. Doch auch das Öl der Kerne der roten Traube war schon im Mittelalter hochbegehrt und galt in der Oberschicht als Jungbrunnenöl.

Zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten, gilt das goldfarbene Traubenkernöl heutzutage als das Anti-Aging-Öl der Moderne. Obendrein ist kaltgepresstes Traubenkernöl eines der edelsten und gesündesten Speiseöle. Es verleiht Salaten, Gemüse und Soßen ein exquisites Aroma. Im Herbst hat der Wein Hochsaison – Grund genug, sich genauer anzusehen, was in dem guten Kern steckt.

Traubenkernöl (vitis vinifera grape seed oil) gehört zu den wahren Kostbarkeiten heimischer Öle. Dieses „Gold“ der Weintraube wird aus der Pressemaische der gepressten Trauben gewonnen. Die Kerne werden aus den zurückgebliebenen Kernen, Stilen, Häuten gesiebt, abgetrennt und luftgetrocknet und daraus wird Öl gepresst. Natives Öl ist goldfarben bis goldgrün und hat einen nussigen Geruch. Raffiniertes Öl ist farb- und geruchlos und wirkstoffärmer.

Die beste Qualität hat daher das kaltgepresste Öl, mit einer hellgoldenen Farbe. Nur 40 bis 50 Prozent des im Kern enthaltenen hochwertigen Öls können bei der Kaltpressung gewonnen werden, was den recht hohen Preis erklärt. Zur kosmetischen und medizinischen Nutzung wird in erster Linie das Kernöl der roten Traube genutzt. Es ist bei weitem wertvoller und wirktstoffreicher als das der weißen Traube.

Kosmetische Wirkung

Traubenkernöl ist reich an Phytosterolen und wertvollen Fettsäuren, wie ungesättigten Linolsäuren, Stearinsäure und Palmitinsäure. Daher zieht Traubenkernöl sehr gut ein, fühlt sich leicht an und verklebt die Haut nicht. Das Öl ist daher eine ideale Gleitschiene für hautpflegende Produkte. Zudem vehindert die Linolsäure ein zu schnelles Ranzigwerden.

Der extrem hohe Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen (Polyphenole) – die sowohl für Geschmack und Farbe der Pflanze verantwortlich sind als auch viele Schutzfunktionen erfüllen – wie zum Beispiel OPC (Oligomere Proanthocyanidine) und Resveratol, sowie der hohe Anteil an Vitamin E machen das Traubenkernöl zu einem der wirkungsvollsten Hautschutzöle, die die Natur zu bieten hat. Besonders OPC und Resveratol sind wichtige Schutzwirkstoffe für das Immunsystem und den ganzen Organismus. Traubenkernöl besitzt daher besonders viele antioxidative, zellmembranschützende und kollagenaufbauende Eigenschaften. Wegen der vielen positiven Eigenschaften ist Traubenkernöl so gut wie für jeden Hauttyp geeignet.

Goldrichtig für die Haut

Traubenkernöl wirkt zellerneuernd und so einem vorzeitigen Alterungsprozess entgegen. Es verbessert die Fließeigenschaften des Blutes, wirkt kollagenbildend, stabilisiert das Bindegewebe und wirkt daher hautstraffend.Der hohe Gehalt an Linolsäure wirkt gegen Verhornungen, unterstützt den natürlichen Abfluss des Hautfettfilms (Hautsebums) und hilft so gegen übermäßige Talgproduktion und verstopfte Poren.

Traubenkernöl ist daher ein effizienter Wirkstoff bei fettiger und Mischhaut. Das Öl nimmt andere Wirkstoffe der Rezeptur mit, schleust sie tiefer in die Haut ein und macht sie so noch wirkungsvoller. Traubenkernöl stärkt das Immunsystem und die Barrierefunktion der Haut, was besonders bei empfindlicher Haut sowie zu Allergien und Ekzemen neigender Haut von großem Vorteil ist. Es eignet sich auch bestens als Nagel- und Haaröl, da es durch seinen positiven Einfluss auf die Neubildung von Kollagenen und anderen Struktureiweißen Haare und Nägel kräftigt.

Medizinische Wirkung

Traubenkernöl sowie seine Bestandteile OPC und Resveratol verwendet die Medizin vor allem zur oralen Einnahme. Sie agieren als Radikalfänger und zeigen positive Effekte auf Herz, Kreislauf und das Immunsystem. Zudem unterstützen sie durch ihre eiweißstabilisierende Wirkung die Kräftigung und Funktion des Bindegewebes von Organen, Blutgefäßen, Muskeln und Gelenken. Manche Alternativmediziner sind überzeugt, dass OPC und Resveratol das Wachstum von Krebszellen hemmen können. Entsprechende Alternativtherapien zur Chemotherapie existieren bereits, sind aber noch umstritten.

Kerngesunde Kulinarik

Kaltgepresstes Traubenkernöl gehört zu den edelsten und gesündesten Speiseölen. Es verleiht auf Grund seines trester-nussigen Geschmacks Salaten, Gemüse und Soßen ein exquisites Aroma. Das Öl ist aber auf Grund seiner Hitzebeständigkeit auch zum Braten geeignet. Die Antioxidantien in der roten Traube machen ihren Saft und Wein, im rechten Maß genossen, zu gesunden sowie geschmackvollen Getränken.

Ob als Getränk, im Salat, als Medizin oder als Pflege für die Haut – das Kernöl der roten Traube ist in jeder Hinsicht ein wertvoller Schatz. Deshalb sollte man sich beim nächsten Einkauf überlegen, ob man nicht doch zu den wenig verbliebenen ungezüchteten Trauben mit Kernen greift. Und mit dem Mythos, dass Traubenkerne Blinddarmentzündungen verursachen können, sei an dieser Stelle auch gleich aufgeräumt.

Martina Reitinger

Magazin Zoë 03/15

ads
  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

Naturhaarfarben

Naturhaarfarben: Trügerisch schön gefärbt

Nachdem das Konsumbewusstsein in der Bevölkerung zunimmt und natürliche Produkte voll im Trend liegen, ...

gaensebluemchen_naturkosmetik

Gänseblümchen: Widerspenstige Fröhlichkeit

Wirkstoffe & Essenzen Die meisten denken bei Gänseblümchen an saftige Wiesen, Frühling oder an ...

Generationskonflikte im Job

Generationskonflikt: Der Job im Wandel der Zeit

Die Welt erschafft sich täglich neu. Was gestern noch richtig und wichtig war, ist ...