• Hier findest du uns

    Magazin Zoë – Gesundheit, Freude & Zeitgeist

    Ein Projekt von Unlimited Media
    A-1180 Wien, Salierigasse 26/4

    Zum Newsletter anmelden:

  • Kategorien
  • Archive
wirkstoff_gurke

Wirkstoffe & Essenzen: Gurken auf den Augen

Wirkstoffe & Essenzen

Ursprünglich – im Himalayagebiet kultiviert – bereichern Gurken schon seit mehr als 4000 Jahren den Speiseplan in aller Welt. Das schmackhafte Gemüse hat nicht nur in der Küche einen Fixplatz sondern auch als wertvolle Zutat in der Kosmetik. Gleichfalls weiß die Naturmedizin die vielen gesunden Wirkstoffe der Gurke und ihrer Samen zu schätzen.

Vor allem der sehr hohe Wassergehalt von bis zu 95 % macht die Gurke zu einem in vielerlei Hinsicht einsetzbaren Gemüse. Die Gurke (Cucumis Sativus) gehört zur Familie der Kürbisgewächse und ist reich an Ballaststoffen. Sie enthält eine Vielzahl wertvoller Nährstoffe wie die Vitamine A, B1, C, Folsäure, essentielle Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink, Magnesium, Mangan und Siliziumdioxid und sogar insulinartige Stoffe. Außerdem ist sie noch kalorienarm (100 g enthalten 12 kal) und eignet sich auf Grund ihrer harnsäurelösenden und wassertreibenden Eigenschaft besonders für Diäten.

Alles zusammen macht die Gurke zu einem äußerst gesunden Gemüse. Die meisten wertvollen Vitamine und Mineralstoffe stecken allerdings in der Schale, die durchaus genießbar ist und auch gut schmeckt. Also, am besten nicht schälen. Durch ihren hohen Wassergehalt führt das knackige, grüne Gemüse dem Körper viel Feuchtigkeit zu. Vor allem im Sommer sind Salatgurken eine willkommene und erfrischende Mahlzeit und Gurkensäfte hervorragende Durstlöscher, z.B. nach dem Sport. Ob Gurkensaft als Smoothie pur oder in Kombination mit schmackhaften Zutaten wie Bananen, Äpfel oder Kräutern ist dies nicht nur ein erfrischendes Sommergetränk sondern äußerst gesund. Gurken haben eigentlich immer Saison. Nicht nur im Sommer als Salat, sie lassen sich auch zu Suppen oder Saucen warm verarbeiten.

Heilsame Gurke

Die Gurke ist nicht nur eine erfrischende Gaumenfreude, sondern kann in vieler Hinsicht auch lindernd oder heilend wirken durch ihre entwässernden und entschlackenden Eigenschaften, wirkt sich der Genuss einer Gurke positiv auf den Harnapparat, die Verdauungsorgane, Stoffwechsel, Lungen und auf die Haut aus. Der Gurkensaft hilft zudem bei Fieber als Durstlöscher und zum Kühlen. Da auch Peptidasen-Enzyme zu den Inhaltsstoffen der Gurke gehören, jene Enzyme die Proteine spalten können und dadurch eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch leichter verdaulich machen, wirkt sie sich generell stets darmreinigend aus.

Auch Diabetiker profitieren von der Kraft des grünen Gemüses, denn es senkt nachweislich den Blutzuckerspiegel. Da Gurken auch zu den basenreichen Lebensmitteln gehören, fördern sie den Abbau von Säuren im Körper und unterstützen so das Gleichgewicht des Säure-Base-Haushaltes. Das wiederrum wirkt sich positiv auf Krankheitsbilder wie Rheuma und Gicht aus. Durch ihre kühlende Wirkung ist die Gurke auch bei Wechselbeschwerden hilfreich, weil sie Linderung bei Wallungen verschafft. Als absoluter Geheimtipp und sehr wirkungsvoll ist eine Anwendung mit Gurkensaft bei Scheidenpilz.

Die kühlende Wirkung wirkt sich lokal aufgetragen sehr positiv aus und mildert den Juckreiz. Und dabei hat die Gurke noch einiges mehr auf Lager: Direkt auf die Haut aufgetragen wirkt die Gurke desgleichen juckreizmildernd bei Insektenstichen, hilft gegen Pickel, bei Sonnenbränden und Brandwunden, Flechten und sogar bei schlecht heilenden Wunden.

Klassisches Schönheitselexier

Ob klärende Peelings, erfrischende Masken oder belebende Säfte, in der Naturkosmetik gilt die Gurke als absoluter Klassiker. Nicht umsonst sieht man mittlerweile überall Bilder mit Gurkenscheiben im Gesicht und auf den Augen als Symbol für Naturkosmetik.

Die bekannteste Anwendung ist die Maske zur Erfrischung der Gesichtshaut. Die in der Gurke enthaltenen Aminosäuren fördern die hauteigene Feuchtigkeitsbindung und tragen so zur Verfeinerung und Straffung des Hautbildes bei. Masken, die Gurkensaft enthalten, können darüber hinaus Wassereinlagerungen reduzieren, was sich vor allem positiv auf Schwellungen rund um die Augen auswirkt.

Auch zur Reinigung der Haut etwa in Gesichtswässern oder Peelings, eignet sich die Gurke hervorragend. Sie löst sanft Hautschüppchen, hat eine adstringierende, also porenverengende Wirkung und macht die Hautoberfläche weich und geschmeidig. Die Saftvariante eignet sich besonders zur Pflege fettiger und zu Unreinheiten neigender Haut.

Ein weiterer Pluspunkt: Die sanften Inhaltstoffe der Gurke wirken sich positiv auf alle Hauttypen aus. Gurkensaft enthält auch Kieselsäure, die das Haarwachstum fördert. Haarpackungen mit Gurke verbessern den Zustand chlorgeschädigten Haares und ersetzen verlorene Feuchtigkeit.

Martina Reitinger

Magazin Zoë 06/16

 

1
Köstliche Gurkensuppe

Zutaten: 1 Gurke, 1 Zwiebel, 3-4 Paradeiser, 2 Knoblauchzehen, Kümmel, Majoran, Pfeffer, Paprika, Petersilie, Salz, Gemüsebrühe

Gewürze nach Geschmack mit Knoblauch und gehacktem Zwiebel glasig dünsten; klein geschnittene Paradeiser dazu geben und dünsten; mit etwas Gemüsesuppe aufgießen. Ungeschälte Gurke raspeln und dazumischen. Die Suppe danach nicht mehr aufkochen lassen, sondern nur erhitzen.

2
Gurke & Naturkosmetik

•• Haarpackung: Eine Gurke fein raspeln und mit einem Ei und einem Esslöffel Olivenöl vermengen; die Mischung in das Haar verteilen; zehn Minuten einwirken lassen und ausspülen.

•• Feuchtigkeitsmaske: 4 frische Minzblätter, 1 Gurke, 1 Eiweiss Gurke und Minzblätter pürieren; Eiweiss steif schlagen und unterheben; auf die gereinigte Haut auftragen und ca 20 Minuten einwirken lassen; mit warmem Wasser abspülen und gut abtrocknen.

•• Augen-Gurkenmaske: 1/4 Gurke in hauchdünne Scheiben schneiden; die Augen leicht mit warmem Wasser benetzen und mehrere Schichten Gurkenscheiben auf beide geschlossenen Augenlider auflegen; 5 bis 15 Minuten einwirken lassen.

•• Gurkenpeeling: Eine halbe Gurke und 1 Esslöffel Joghurt zu einem gleichmässigen Brei pürieren; auf die gereinigte Haut sanft einmassieren; ca. 5 Minuten einwirken lassen und dann abwaschen.

•• Gurkensaft: Gurke mit Saftpresse zu Saft verarbeiten oder fein raspeln und mit der Hand in einer tiefen Schüssel ausdrücken; eine dünne Schicht des Safts auftragen und gleichmäßig einmassieren; nach einigen Minuten Haut mit einem feuchten Tuch abwischen, nicht abwaschen. Bei Sonnenbrand z.B. kann dieser Gurkensaft kühlende Abhilfe verschaffen.

ads
  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

positive_emotionen

Mit positiven
 Emotionen arbeiten

Rund eine Million Menschen gelten in Österreich als burnoutgefährdet. In Krisenjahren wie diesen steigt ...

Schöne Beine

Auf die Beine geschaut

Schöne Beine sind in erster Linie gesunde Beine. Krampfadern gehören aber zu den häufigsten ...